Kurzes Update

Hab Urlaub. Also als allererstes meine Fingernägel lackiert. Dann ordentlich Sektchen eingebaut. Am nächsten Morgen (also vorhin) an irgendetwas erinnert. Was total schön war. Mein Herz gewärmt hat. Was ich total mochte. Was fast oder doch tatsächlich eine Konstante in den letzten viereinhalb Jahren gewesen ist:

Ich hab ja mal gebloggt, früher! Stimmt ja! Arrrr… immernoch über 200 Klicks am Tag, obwohl ich seit 8 Monaten nichts geschrieben hab. Direkt wieder diese Herzwärme.

Und bevor ich jetzt meinen Rucksack nehme und hoffentlich zeitnah nicht nur Herz- sondern auch Umgebungswärme spüre, sei gesagt:

Alles wie immer. Mal gräme ich mich, mal freue ich mich bei der Arbeit im wildesten Maximalversorger Deutschlands.

Ich bastele heimlich an einem eigenen neuen Blog für den bekloppten Plan und habe so absurdes Fernweh, dass ich es kaum noch aushalte.

Ich habe immernoch nicht promoviert, wiege immer noch gefühlte 5 kg zu viel und habe meine Steuererklärung für dieses Jahr immer noch nicht abgegeben. Ihr habt also nix verpasst.

Aber vielleicht blogge ich jetzt wieder öfter. Das hab ich nämlich *wirklich* vermisst.

Advertisements

Herzschmerz

Nein, Urlaubsliebebekanntschaft,

wenn Du nach wochenlangen schmachtenden Emails plötzlich tagelang nichts von Dir hören lässt und dann kommentarlos eine Mail mit einem Link zu einer Fotoseite schickst, dann ist das nicht das was ich erwartet habe. Gar nicht.

Autsch. Willkommen zurück im echten Leben. Wenn ich jetzt TakoTsubo krieg, bist Du schuld!

Naja. Back to reality. Aber schön wars mit Dir in meinem Kopf. Danke dafür.

 

 

Zum Glück bietet meine Leib-und-Magen-Serie Scrubs die Lösung:

Ferien!

Wenn auch nur mini-Ferien, aber so hab ich doch bis Dienstag frei und werde diesen meinen Kurzurlaub am Meer verbringen. Hurra! Ohne Laptop. Wir lesen uns also am Mittwoch. Frühestens. Bleibt tapfer und macht mir keine Dummheiten 😉